Bildungsinitiative - Bildung - Seminare - Fortbildung - Weiterbildung - Prävention - Seelsorge - Beratung - Hilfe

Persönlichkeitsentwicklung

Modul 1: Gefühle und Gedanken

Situationen sind nicht immer so eindeutig wie wir denken. Sie sind vieldeutig und können verschieden betrachtet werden. Wie du Situationen erlebst, wie heftig deine Gefühle sind, hängt davon ab, wie du sie bewertest. Du bist deinen Gefühlen nicht hilflos ausgeliefert! Es ist möglich, sie zu lenken, ohne die Gefühle einfach zu verdrängen und krank zu werden.
Schon die Menschen in der Antike wussten, wie schädlich es ist, sich belastenden Gefühlen unkontrolliert hinzugeben. "Vertreibe die Traurigkeit von dir", heißt es da einmal. Nur, wie geht das? Wie finde ich eine andere Beurteilung der Situation?

Anderen scheint es mühelos zu gelingen, die Dinge so zu sehen, dass sie gut damit klar kommen.
Genau, ihnen gelingt es - und warum soll die das nicht auch gelingen? Entdecke es!

Modul 2: Aus der Vergangenheit lernen

"Es ist nie zu spät, eine glückliche Kindheit zu haben", so ein ziemlich frecher Buchtitel. Vielleicht hättest du lieber andere Eltern gehabt: Solche, die dich fördern, für die Lob kein Fremdwort ist, die anderes kennen als nur Leistung, Leistung, Leistung. Eben Eltern, die Liebe und Zuneigung hätten zeigen können. Man kann die eigene Geschichte nicht ungeschehen machen. Aber du kannst alten Ballast los werden, die Potentiale gerade in deiner persönlichen Biografie entdecken und deine Geschichte in einem neuem Licht sehen. Dann gelingt der Blick in eine neue Zukunft leichter und du kannst deine Ziele und Projekte in Freiheit angehen.

Ziehe die richtigen Schlüsse aus deiner Biografie, gib deinem "Schicksal" eine neue Prägung, so fließt dir Kraft zu, allen belastenden Kindheitserlebnissen zum Trotz.

Modul 3: Sozial kompetent handeln

In deinem Umfeld gibt es vermutlich Menschen, von denen du denkst: "Wie kann man nur ... So ein blöder Mensch. So ein ..." Manche schließen daraus: "Offenbar muss man ein Schwein sein, um Erfolg zu haben, um ein Ziel zu erreichen ...!" Trotzdem findet niemand ein solches Verhalten attraktiv - weder du noch dein Umfeld. Erfolg geht auch anders. Wie? Durch soziale Kompetenz. Dies beinhaltet mehr als die Fähigkeit, Kontakte aufzunehmen, zu halten und wieder zu beenden. Es geht darum, wie du dein Recht durchsetzt, wie du in gleichberechtigten Beziehungen mit anderen gut klar kommst und wie du andere für dein Anliegen gewinnst.

Ein Mittel dazu ist ein Kommunikationsstil, der zuhört und nicht angreift. Letztlich geht es um deine Haltung in Beziehungen. Ob zur Partnerin oder zum Partner, im Freundeskreis, und um deine Haltung als Vorgesetzter oder deinen Kollegen gegenüber. Es geht um Beziehung - was sonst?

Modul 4: Wertorientierung

Viele Jahrhunderte lehrte der christliche Glaube, wie man das Leben klug gestaltet. Die damit verbundenen Tugenden waren Orientierung für ein gelingendes Leben. Heute betrachtet man die Traditionen nicht mehr als verbindlich; jeder muss selber herausfinden, was ihm und anderen gut tut.

Dabei sind Werte unverzichtbar, willst du nicht "wertlos unterwegs sein. Geht z.B. Herrschen ohne zu dienen? Sinnfragen spielen dabei eine große Rolle: Wofür lohnt es sich zu leben? Welche Ressourcen bietet der christliche Glaube an, sofern man ihn von seinen Ursprüngen her beschreibt und in den Alltag implementiert.

Es geht nicht um bloße Moral und gesetzliche Prinzipien. Das schreckt ab. Bei der Werteorientierung geht es um plausible und tragende Überzeugungen, die sich vielfach bewährt haben. Durch die Werteorientierung gewinnst du Profil und neue Lebensperspektiven.

Termine und Referenten s. unter Seminare und Anmeldung

 

Persönlichkeitsentwicklung (Druckansicht)